18. Januar 2019


Ist die globale Ernährungssicherheit in Gefahr?

It is imperative that wheat is climate-resilient. Photo: Janne Hansen

Das Klima verändert sich, es wird wärmer und zeigt mehr Extreme. Unberechenbares Wetter kann die globale Ernährungssicherheit gefährden, wenn wichtige Feldfrüchte (z. B. Weizen) nicht ausreichend belastbar sind und wir nicht genügend vorbereitet sind. Das Department für Agrarökologie berichtet in ihrer Pressemitteilung, dass aktuelle  Zuchtprogramme diese Belastbarkeit der Pflanzen nicht beinhalten. Das könnte dazu führen, dass in Zukunft die Erträge stärker schwanken und die Erträge in Europa insgesamt etwas sinken könnten. 

Professor Olesen betont, dass Landwirte, Züchter und Händler mehr auf Vielfalt der kultivierten Pflanzen achten sollen. Durch die verstärkte Wahrnehmung könne man erwarten, dass in Zukunft der Staat die Forschung dort hingehend unterstützen werde.

Die gesamte Pressemitteilung der Aarhus Universität (Dänemark) könnt Ihr hier nachlesen.


Mikroplastik – in aller Munde?

Die TU München interviewte Dr. Natalia Ivleva bezüglich ihrer Forschung zur Analytik von Mikroplastik. Mikroplastik sind Kunststoffpartikel, die kleiner als 5 Millimeter sind. Diese entstehen zum Beispiel durch den Reifenabrieb im Straßenverkehr. Mikroplastik wird aber auch in Körperpflegeprodukten verwendet.

Dr. Natalia P. Ivleva mit ihrem Raman-Mikroskop (Bild: U. Benz / TUM)

Mikroplastik wird von Lebewesen aufgenommen, wobei toxische Wirkungen bislang noch unbekannt sind und erforscht werden müssen. Eine große Menge des jährlich produzierten Kunststoffs landet in der Umwelt, es wird mit einer Zunahme gerechnet. Der Abbau der Kunststoffe soll mehrere Hundert Jahre dauern. Deshalb ist es wichtig, sich jetzt darüber Gedanken zu machen, wie der Kunststoffeintrag verringert werden kann. Angesprochen werden damit nicht nur die Industrie, sondern auch jeder von uns persönlich!

Mehr Informationen und den Link zum veröffentlichten Paper findet ihr hier.

Passend zum Thema bietet das BfR eine Tagung an. Für Informationen zum Programm und der Anmeldung einfach den Links folgen, die hinterlegt sind.


Sau cool!

Photo by Leah Kelley on Pexels.com

Die Universität Melbourne (Australien) berichtet über ein millionen-schweres Projekt in Zusammenarbeit mit Australasian Pork Research Institute Limited (APRIL) und SunPork Solutions and Rivalea Australia, das sich mit der Verbesserung des Tierwohls von Schweinen befasst. In dem Projekt geht es vor allem um die Anpassung der Belastbarkeit bei Stress von Schweinen. Durch das erlangte Wissen soll das Management von Ferkeln optimiert werden, sodass durch „entspanntere“ und belastbare Schweine sowohl das Tierwohl als auch die Produktivität gesteigert werden. Das wiederum würde sich positiv auf die Wirtschaftlichkeit der landwirtschaftlichen Betriebe in Australien auswirken

Involvierte in diesem Projekt sind unter anderem Professoren der Universität Melbourne, Universität Queensland, Universität der Veterinärmedizin in Wien und ein Mitarbeiter der USDA des agrarwissenschaftlichen Forschungsdienstes.

Weitere Informationen könnt Ihr in der Pressemitteilung der Universität Melbourne nachlesen.


Forschung durch weniger Tierversuche stärken

Das „Animal Study Registry“ (ASR; Register für Tierversuche) ist seit dem 7. Januar 2019 aktiv. Dort können Tierversuche vor Beginn eingetragen werden. Der Sinn dieses Registers ist, dass unnötige Tierversuche vermieden werden können, da Ergebnisse identischer Studien eingesehen werden können. Die Authentizität der Forschung soll auf diesem Wege gesteigert werden, weil Forschungsergebnisse „unverblümt“ dargestellt werden und so Irrtümer vermieden werden sollen. Außerdem wird mit dem Register ein hohes Niveau der „vorklinischen“ Forschung für Arzneimittel erreicht. Das Register ist frei zugänglich.

Photo by Pixabay on Pexels.com

Die Pressemitteilung des BfR liefert weitere Information zu dem Thema.

Wer einen Blick in das Register für Tierversuche werfen möchte, kann dies gerne tun! Dort wird die Idee des Registers anhand eines kleinen Comics erklärt.


Photo by rawpixel.com on Pexels.com

Was geht Euch zu den Themen durch den Kopf? Verfasst weiter unten einfach einen Kommentar oder schickt uns eine Mail. Wenn Ihr uns interessante Themen mitteilen oder mehr über ein bestimmtes Thema lesen wollt, gebt uns Bescheid! Wir freuen uns über Inspiration und Rückmeldungen.

Wenn Ihr uns interessante Themen mitteilen oder mehr über ein bestimmtes Thema lesen wollt, gebt uns Bescheid! Wir freuen uns über Inspiration und Rückmeldungen.

😊



Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.