MBA Agribusiness – Wahlpflichtmodul Vertriebsmanagement im Agribusiness

Ab dem 1. April 2019 findet das Modul „Vertriebsmanagement im Agribusiness“ unter der Leitung von Prof. Dr. Achim Spiller statt.

Ziele

Der Vertrieb als Schnittstelle und Scharnierfunktion zwischen Kundschaft und Unternehmen bildet die Speerspitze des Unternehmens in den Markt hinein, wenn es darum geht, Kundenbedürfnisse vor Ort auszumachen. Die Unternehmen im Agribusiness gelten als sales-driven und somit nehmen Fragestellungen des Vertriebs in der Branche eine zukunftsweisende Rolle ein. In diesem Modul werden die grundlegenden Zusammenhänge des Vertriebsmanagements entlang der Wertschöpfungskette des Agribusiness vermittelt und relevante Konzepte sowie strategische Ausrichtungen des Vertriebs vorgestellt. Ziel ist es, das Vertriebsmanagement im Agribusiness selbst und die Herausforderungen der strategischen Vertriebsausrichtung darzustellen, zu begreifen und praktisch anzuwenden. Die Teilnehmenden sollen ein Gespür für die Auswirkungen des Strukturwandels auf das Vertriebsmanagement entwickeln und lernen, wichtige Triebkräfte der Landwirtschaft und der Agribusiness-Supply-Chain zu identifizieren.

Zusätzlich erfolgt ein Einblick in die Perspektive des Einkaufs, bei dem das Einkaufsverhalten von in der Landwirtschaft Tätigen und anderer Kundengruppen analysiert werden soll. Am Ende des Moduls sollen die Studierenden in der Lage sein, passende Vertriebsstrategien für unterschiedliche Vorleistungsprodukte zu identifizieren und auf dieser Basis verschiedene Vertriebskonzepte sinnvoll zu bewerten und situationsadäquat einzusetzen.

Inhalte

  • Wissen über die Schaltstelle des Agribusiness
  • Rahmenbedingungen des Vertriebsmanagements
  • Vergleich der Schnittstellen mit dem Marketing
  • Kundensegmentierung und -priorisierung
  • Vertriebsorganisation und verschiedene Verkaufssysteme
  • Verhandlungsstrategien
  • Herausforderungen des Vertriebsmanagements im Agribusiness

Dozent

Prof. Dr. Achim Spiller ist seit 2000 Professor für Marketing für Lebensmittel und Agrarprodukte am Department für Agrarökonomie und Rurale Entwicklung der Georg- August-Universität Göttingen. Seine Forschungsschwerpunkte liegen in den Bereichen Konsumentenverhalten, Nachhaltigkeitsmanagement, Animal Welfare und Supply Chain Management im Agribusiness. Im FAZ-Ökonomenranking wurde er
mehrfach als einer der 100 führenden deutschen Ökonomen ausgezeichnet (2018)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.