27. November 2020


Masthühner im Maststall schlüpfen lassen

In der Praxis schlüpfen Küken in einer Brüterei und nicht auf dem eigenen Betrieb. Vorangegangene Studien zeigen jedoch, dass der Prozess, den die Küken durchlaufen, bis sie letztendlich in den Stall eines Betriebes gelangen, in Verbindung mit viel Stress für die jungen Tiere steht. Das Schlüpfen auf dem eigenen Betrieb ist eine Alternative zu der traditionellen Methode, mit der der Stress der Sortierung, der Impfung, des Transports und dem Einfinden in eine neue Umgebung gemindert oder sogar umgangen werden kann. Untersucht wurde diese Methode von WissenschaftlerInnen der Aarhus Universität anhand langsam wachsender Masthühner auf Bio-Betrieben. In der Studie wurde das traditionelle Aufwachsen der Masthühner mit dem Schlüpfen auf dem eigenen Betrieb unter der Betrachtung von Tierwohl-Aspekten untersucht. Die Ergebnisse der Studie zeigen, dass das Prinzip des Schlüpfens auf dem Betrieb ein schlüssiges Konzept sei.

Auch wenn die Studie wegweisende Ergebnisse liefert, soll der Sachverhalt weiterhin untersucht werden, um mehr Wissen über das Schlüpfen auf dem Betrieb zu generieren, um genauere Aussagen, z. B. zur Ängstlichkeit und zur Erkrankung der Fußballen zu erhalten. Außerdem muss der ökonomische Aspekt untersucht werden, wenn diese Form der Küken-Aufzucht in die Praxis umgesetzt werden soll.

Mehr Informationen:


Food Fraud mit Fluoreszenz-Fingerabdruck aufklären

Photo by cottonbro on Pexels.com

Ein Team von WissenschaftlerInnen der Universität Adelaide entwickelte eine Methode, die den Ursprung von Wein bestimmen kann. Die verwendete Technologie basiert auf der Fluoreszenz von Molekülen, sodass der molekulare Fingerabdruck untersucht wird. Die neue Anwendung der Fluoreszenz-Spektroskopie soll eine Aufklärung von veränderten Weinen ermöglichen, um Verbrauchertäuschung aus dem Weg zu räumen und die Herkunft der Weine sicherzustellen.

Zur Datenanalyse wurden Algorithmen genutzt, die im Vergleich zu herkömmlichen Messmethoden den Ursprung der getesteten Weine geographisch feststellten. Diese Methode soll auch angewendet werden, um regionale Unterschiede in Weinen zu unterscheiden und herauszufinden, was einen Wein aus der einen Region gegenüber Wein aus einer anderen Region besonders macht.

Mehr Informationen:


Epigenetik zur Altersdatierung

Ähnlich wie genetische Mutationen entstehen epigenetische Veränderungen, also Umbauten der Gene, welche nicht auf der primären DNA-Sequenz geschehen, bei Pflanzen manchmal zufällig und können über Generationen hinweg übertragen werden. Ein Forschungsteam zeigt nun erstmals am Beispiel von Bäumen, dass solche „Epimutationen“ über die Lebenszeit einer Pflanze hinweg kontinuierlich zunehmen und als molekulare Uhr genutzt werden können, um das Alter eines Baumes zu bestimmen.

In der Epigenetik werden vererbbare Änderungen der Aktivität von Genen untersucht, die nicht auf Veränderungen der primären DNA-Sequenz beruhen. „Während bei Säugetieren epigenetische Markierungen normalerweise bei jeder Generation zurückgesetzt werden, ist dies bei Pflanzen nicht immer der Fall. Epigenetische Veränderungen innerhalb einer Generation können bei Pflanzen stabil an die nächste Generation weitergegeben und sogar über viele Generationen hinweg vererbt werden“, sagt Frank Johannes, Professor für Populations-Epigenetik und Epigenomik an der Technischen Universität München (TUM). 

Sein Forschungsteam ist daran interessiert, wie oft Epimutationen in Pflanzengenomen auftreten, wie stabil sie über Generationen hinweg sind und ob sie wichtige Pflanzenmerkmale beeinflussen können.

Mehr Informationen:


Photo by Pixabay on Pexels.com

Was geht Euch zu den Themen durch den Kopf? Verfasst weiter unten einfach einen Kommentar oder schickt uns eine Mail. Wenn Ihr uns interessante Themen mitteilen oder mehr über ein bestimmtes Thema lesen wollt, gebt uns Bescheid! Wir freuen uns über Inspiration und Rückmeldungen.

😊

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.