16. April 2021

Nationale Neuigkeiten

Photo by Elizabeth Tr. Armstrong on Pexels.com
  1. Genetischen Ursachen für Virusresistenz bei Apfelschädling auf der Spur (Julius-Kühn-Institut)
  2. Mehrwert von Erbsenschalen dank innovativer Verfahren (BLE)
  3. Förderaufruf: Züchtung von klimaangepassten Sorten und Kulturpflanzen (BLE)
  4. Klimaschutz durch den Verzicht aufs Pflügen – Aktuelle Ergebnisse zum Direktsaatverfahren von Mais publiziert (CAU Kiel)

Internationale Neuigkeiten

  1. It’s not just cancer: regular meat consumption is associated with a wide range of common diseases (LEAP)
Photo by Lukas on Pexels.com

Die Studie der Universität Oxford untersuchte 25 Krankheiten, die – abgesehen von Krebs – einen Zusammenhang mit Fleischkonsum aufweisen könnten. Dazu wurden Daten von 475.000 Erwachsenen der UK Biobank untersucht. Das Team fand heraus, dass die Teilnehmer, die regelmäßig verarbeitetes und unverarbeitetes Fleisch aßen (3-5 mal in der Woche), eher dazu neigten, zu rauchen, Alkohol zu konsumieren und übergewichtig oder fettleibig zu sein im Vergleich zu Probanden, die wenig Fleisch aßen. Die Wenig-Fleisch-Esser aßen im Vergleich mehr Obst und Gemüse sowie mehr Ballaststoffe und Fisch. Außerdem konnte aus den Ergebnissen geschlossen werden, dass ein regelmäßiger Konsum von rotem Fleisch mit einem erhöhten Risiko verbunden ist, an Herz- und Lungenkrankheiten, Dickdarmkrankheiten oder Diabetes zu erkranken. Ein erhöhter Konsum an Geflügelfleisch dagegen konnte mit diversen Gastro-Intestinal-Krankheiten und Diabetes assoziiert werden. Allerdings konnten diese positiven Assoziationen gesenkt werden, wenn der Body Mass Index (BMI) hinzugezogen wurde, da die aufgeführten Krankheiten durch ein erhöhtes Körpergewicht ausgelöst werden können.

Weitere Untersuchungen zu diesem Thema seien nötig, um die Unterschiede des Risikos heraus zu arbeiten. Unter anderem sei es interessant zu untersuchen, ob es eine direkte Verbindung zwischen Fleischkonsum und den aufgeführten Krankheiten gibt und welche Lösungsstrategien es zu diesem Problem geben könnte.


  1. Thawing permafrost cools Arctic currents: This might affect fish stocks (Universität Kopenhagen)
Photo by James Wheeler on Pexels.com

Klimawandel und steigende Temperaturen sind in aller Munde. Die steigenden Temperaturen sorgen dafür, dass der gefrorene arktische Boden (Permafrostboden) langsam schmilzt. Das Wissenschafts-Team der Universität Kopenhagen in Kooperation mit Wissenschaftler:innen aus Alaska fanden in einer Studie heraus, dass durch das Schmelzen der Permafrostböden die Temperaturen der abfließenden Gewässer sinken. Inhalt der Studie war nun die Kausalität dieses Zusammenhangs zu ergründen. Permafrostböden sind direkt unter der Bodenoberfläche zu finden. Wenn die Böden intakt sind, fließt das Grundwasser aus Quellen und Bergen über diese Permafrost-Schicht und wird im Sommer erhitzt. Da nun die Permafrostböden schmelzen, sinkt das Grundwasser tiefer in die Erde und kühlt ab, bevor es seinen Weg in Flüsse und Seen findet.

Aus den Untersuchungen kann geschlossen werden, dass die einfachen Temperaturerhöhungen im Zusammenhang mit dem Klimawandel, die für die Luft und Wasser gelten, nicht auf Permafrostböden zutreffen. Diese Temperaturunterschiede in Permafrostböden könnten unter anderem Lachse, Äschen und Cottoidea beeinflussen, deren Lebensräume solche Ströme sind. Die Fische könnten durch die sinkenden Temperaturen im Wachstum und in der Reproduktionsleistung gehemmt werden. Neben diesem Zusammenhang soll auch der Mineralstoffabtrag durch das Schmelzen der Permafrostböden in Zukunft untersucht werden.


Photo by Pixabay on Pexels.com

Was geht Euch zu den Themen durch den Kopf? Verfasst weiter unten einfach einen Kommentar oder schickt uns eine Mail. Wenn Ihr uns interessante Themen mitteilen oder mehr über ein bestimmtes Thema lesen wollt, gebt uns Bescheid! Wir freuen uns über Inspiration und Rückmeldungen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.