Chemischer Pflanzenschutz ade? – ein Blick in die Zukunft

„Aus wissenschaftlicher Sicht wird das Risiko von Pflanzenschutzmitteln systematisch überschätzt, während die Wohlfahrtseffekte des Pflanzenschutzes hinsichtlich Erntesicherung und Produktivität, die essentiell für die Ernährungssicherung und die Schonung von Naturflächen sind, weitgehend ignoriert werden.“, so Prof. Dr. Andreas Tiedemann in seinem Blogbeitrag über die Zukunft des chemischen Pflanzenschutzes. … Weiterlesen Chemischer Pflanzenschutz ade? – ein Blick in die Zukunft

Warum wir eine Tierschutzsteuer brauchen

Das Kompetenznetzwerk kalkuliert mit einer Tierschutzsteuer von 40 Cent/kg Fleisch. Ist dieser Aufpreis nicht besser über den Markt erlösbar? Das Positionspapier von Dr. Gesa Busch und Prof. Dr. Achim Spiller zeigt, warum es eine systematische Lücke zwischen
den Präferenzen der BürgerInnen für mehr Tierschutz und der Zahlungsbereitschaft im Markt gibt.… Weiterlesen Warum wir eine Tierschutzsteuer brauchen

Debatte: „EU-Agrarpolitik: Ist eine Umschichtung von der 1. in die 2. Säule ein Schritt in die richtige Richtung?“

Wie diese Umschichtung einzuschätzen ist, diskutierten am 28.01.2020 an der Universität Göttingen Prof. Dr. Stephan von Cramon-Taubadel (Universität Göttingen), Markus Gerhardy (Landvolk Göttingen), Tobias Reichert (Germanwatch) und Prof. Dr. Ludwig Theuvsen (Nds. Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbaucherschutz). … Weiterlesen Debatte: „EU-Agrarpolitik: Ist eine Umschichtung von der 1. in die 2. Säule ein Schritt in die richtige Richtung?“

EU-Agrarpolitik: Ist eine Umschichtung von der 1. in die 2. Säule ein Schritt in die richtige Richtung?

Die AgrarDebatten an der Uni Göttingen gehen in die 5. Runde. Am 28.01.2020 diskutieren Vertreter aus Wissenschaft, Landwirtschaft, Landesministerium und Nichtregierungsorganisation über die Gemeinsame Agrarpolitik der EU, mit besonderem Blick auf Direktzahlungen.… Weiterlesen EU-Agrarpolitik: Ist eine Umschichtung von der 1. in die 2. Säule ein Schritt in die richtige Richtung?

Fairpachten – Für mehr biologische Vielfalt in der Agrarlandschaft

Das Artensterben und der Rückgang der Biodiversität sind seit langem in aller Munde. Insbesondere auf den landwirtschaftlichen Flächen ist der Verlust der Artenvielfalt dramatisch. Um sich für mehr biologische Vielfalt stark zu machen und dem Rückgang der Artenvielfalt entgegen zu wirken, hat die NABU-Stiftung Nationales Naturerbe das Projekt „Fairpachten“ ins Leben gerufen….… Weiterlesen Fairpachten – Für mehr biologische Vielfalt in der Agrarlandschaft

AgrarDebatten.vorOrt: „Bauernproteste & Proteste gegen Bauern – Polarisierung oder Dialog?“

Am 10.12.2019 diskutieren in der vierten Veranstaltung der AgrarDebatten.vorVorort Vertreter der Landwirtschaft, NGOs und Wissenschaftler der Uni Göttingen über die verschiedenen Agrar-Demos. Traktoren auf der Autobahn, in Hannover, in Berlin und in Bonn.  Eindrucksvoll zieht die Landwirtschaft den Blick der Gesellschaft und der Politik auf sich.  Die Initiative „Land schafft Verbindung“ hat Landwirtinnen und Landwirte bundesweit … Weiterlesen AgrarDebatten.vorOrt: „Bauernproteste & Proteste gegen Bauern – Polarisierung oder Dialog?“