Über / About

Wozu dieser Blog?

Another blog, what for?

Im Gegensatz zu den häufig nur rein wissenschaftlich orientierten Veröffentlichungen der Agrarwissenschaften richtet sich der Blog AgrarDebatten an eine breite Zielgruppe, d.h. Landwirtinnen, Studenten, Verbraucher – alle, die sich für agrarwissenschaftliche Themen interessieren. Auf diese Weise soll AgrarDebatten die in der Öffentlichkeit häufig emotional geführten Diskurse rund um die Agrarwissenschaften mit objektiven Informationen und verschiedenen Perspektiven unterfüttern.

Contrary to usual academic publications the blog AgrarDebatten has a much broader target group: farmers, students, consumers, and just about everyone who has an interest in agricultural topics. By that, AgrarDabatten intends to contribute objective information and different perspectives to a discourse that is often entangled with emotions.

 

Wer darf beitragen?

Who may  contribute?

Neben den agrarwissenschaftlichen Neuigkeiten aus aller Welt möchte AgrarDebatten sowohl Wissenschaftlern sowie Studierenden der Universität Göttingen – und darüber hinaus – die Möglichkeit geben, in vielfältigen Formaten (Artikel, Podcast, Videos) diverse Themen der Agrarwissenschaften kontrovers zu diskutieren, zu kommentieren und darzustellen. Hierbei sind verschiedene Meinungen explizit erwünscht und geben nicht unbedingt die Meinung der Blogredaktion wieder. Die Autoren sind für ihre Beiträge selbst verantwortlich. Auch steht der Blog für die Vielfalt der Meinungen an der agrarwissenschaftlichen Fakultät der Universität Göttingen und spiegelt nicht eine einzige Fakultätsmeinung wieder.

Besides agricultural science news from all around the world, AgrarDebatten offers all researchers and students of the University of Göttingen – and beyond (!) – the opportunity to discuss, illustrate, and comment on various agricultural topics via different formats (blogpost, podcast, video). At that, all opinions are very much welcome. They do not represent the opinion of the editors of AgrarDebatten. Additionally, the blog serves as a representation of the diverse opinions of the faculty of agricultural sciences of the University of Goettingen; it is not a reflection of a single faculty opinion (as that does not exist).  

 

Mitmachen erwünscht!

Contributions, please!

Neben den Beiträgen der regelmäßigen Autoren, sind auch sporadische oder einmalige Beiträge sehr willkommen. Ist ein neues Paper publiziert? Haben sich überraschende Umfrageergebnisse ergeben? Ist das Resultat der Bachelor- oder Masterarbeit des Teilens wert? Dann einfach kurz eine E-Mail an uns und wir erarbeiten gemeinsam, welches Format sich am besten für einen Beitrag eignet.

Daneben ist es jederzeit möglich einen Blogbeitrag zu einem Thema zu verfassen, das momentan in der Gesellschaft diskutiert wird, um somit selbst an der öffentlichen Debatte teilzunehmen.

AgrarDebatten versteht sich als eine Plattform zum Kommentieren, Darstellen und Diskutieren.

On top of posts by our regular contributors, infrequent or one-time contributions are very much welcome. Did your paper just get published? Have your latest survey results surprised you? Are the insights from your bachelor or master thesis worthy to share? Get in touch with us, and we find out together, which format would work best for your contribution.

Moreover, it is at all times possible to write a blogpost about a topic that is currently discussed in society – that way, you have the chance to participate in the public discourse (don’t just share your great arguments with your colleagues and friends!).

AgrarDebatten serves as a platform to comment, discuss and explain.

 

 

 

CampusQplus

AgrarDebatten wird in dem Zeitraum vom 01.05.2018 bis zum 31.12.2018 durch das Projekt Göttinger Campus Qplus gefördert. Dieses unterstützt die Entwicklung innovativer Lehr- und Lernkonzepte.